News

Die 5. Liga bebt!

22.04.2013

Ein Matchbericht zum Spiel: FC Bettlach b - FC Langendorf
Beteiligte Mannschaft: 3. Mannschaft

Die 3. Mannschaft (s'drüü) konnte am vergangenen Wochenende in die langersehnte Rückrunde starten. Und der Spielplan wollte es, dass es gleich zum Spitzenkampf mit dem FC Langendorf kam.

Bei kalten Temperaturen und durchnässtem Boden fanden sich wieder zahlreiche Zuschauer auf dem Sportplatz des FC Bettlach ein, um dem Spitzenkampf der 5. Liga beizuwohnen. Als ob die Aussentemperaturen nicht schon tief genug gewesen wären, zeigte das Heimteam in der ersten Halbzeit eine traurige Vorstellung, die so manchem eingefleischten Fan einen kalten Schauer über den Rücken gejagt haben dürfte. Die Langendorfer waren von Beginn weg die aktivere und gedankenschnellere Mannschaft. Nach 13 Minuten wurden die Gäste mit dem Führungstreffer belohnt und bezwangen nur Minuten später den bemitleidenswerten FCB-Schlussmann erneut. Nur dank hervorragenden Interventionen von Fabien Aeberhard rettete sich das Heimteam mit dem 0-2 Rückstand in die Pause.

Wie bereits in der Vorrunde, als man gegen den gleichen Gegner arg in Schieflage geriet, musste eine Leistungssteigerung her; und zwar in den noch verbleibenden 45 Minuten.

Der Schock der ersten Halbzeit sass tief und so mancher Zuschauer gönnte sich aufgrund der schwachen Leistung eine verlängerte Pause. Als sich der Spielfeldrand allmählich wieder füllte, wanderten verdutze Blicke auf die Anzeigetafel. 2-2! Was war passiert? Nur kurz nach Wiederanpfiff gelang Kevin Herzog mit einem skurrilen Tor der Anschlusstreffer. Herzog lenkte einen Freistoss geschickt mit dem Hinterkopf ab. Der Ball prallte an den Pfosten und überquerte in der Folge die Torlinie in vollem Umfang. Der Video-Beweis fehlt leider bis heute, doch das Videomaterial der FCB-Stadionkameras wird im Verlaufe des Tages ausgewertet. Dieser Treffer löste die Anspannung und die Heimmannschaft suchte nun konsequent den Ausgleich. Ein herrlicher Weitschuss des frisch vermählten Christoph Allemann landete via Latte im Netz – und dahin war die Gästeführung. Ob in den Köpfen der Langendorfer wohl Erinnerungen ans Hinspiel wach wurden? Jedenfalls war die Gelassenheit dahin. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Das so oft zitierte Momentum lag nun aber klar auf Seiten des FCB. Eine hervorragende Chancenauswertung brachte zwei weitere Treffer und das Team von Jürg Thut zog auf 4-2 davon. Was nach der ersten Halbzeit niemand mehr für möglich hielt, schien Tatsache zu werden. Der FC Langendorf, der niemals aufgab, wollte sich aber nicht so einfach geschlagen geben. In der 83. Minute war die Spannung auf einen Schlag zurück! Unglückliches Defensivverhalten ermöglichte dem FC Langendorf den Anschlusstreffer. Die restlichen Minuten wurden länger und länger. Erst die 88. Minute brachte die Vorentscheidung. Der Torwart des FC Langendorf konnte Kevin Bader nur noch mit einem Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter verwertete Tobias Würsch in seiner gewohnt abgeklärten Weise zum 5-3. Die Luft war raus. Das 6-3 durch Marc Seuret fiel sozusagen mit dem Schlusspfiff.

Jan Liechti

FCBettlach

Adresse

FC Bettlach
Sportstrasse
Postfach 127
2544 Bettlach
Kontakt

Impressum

Konzeption und Umsetzung der Webseite: Jan Liechti
Verwendetes CMS: Contao

Das Website Layout verwendet Teile von YAML [http://www.yaml.de]